Barockgarten

Die ersten Barockgärten wurden in Frankreich angelegt und man nennt sie deswegen französische Gärten. Meistens bildet ein System paralleler und sich in regelmäßigen Abständen rechtwinklig schneidender Wege die Grundstruktur eines Barockgartens. Die so abgetrennten Compartiments werden durch geometrisch beschnittene Bäume und Sträucher, Hecken und Blumenbeete in ornamentalen Formen, Rasenflächen und südländischen Pflanzen gestaltet.